• Mauk Open Karlsruhe 2016.

    14. - 21. August 2016.

    KETV Karlsruhe.

  • Mauk Open Karlsruhe 2016.

    14. - 21. August 2016.

    KETV Karlsruhe.

  • Mauk Open Karlsruhe 2016.

    14. - 21. August 2016.

    KETV Karlsruhe.

Das waren die Mauk Open Karlsruhe 2015!

Verletzungspech bei Mitfavorit

Keine großen Überraschungen am ersten Turniertag

Der an Nummer 2 gesetzte Peter Heller (23, ATP 417) aus Dresden musste verletzungsbedingt noch in letzter Minute absagen und fehlt machte Platz für einen Lucky Looser, einen Nachrücker aus der Qualifikationsrunde.
Adrian Obert aus Oberweier meisterte seine Erstrundenhürde gegen den Qualifikanten Philipp Dittmer aus Nürnberg souverän mit 6-2, 6-3.
Hannes Wagner (19) aus München rechtfertigte seine Wildcard, die der DTB an den talentierten jungen Spieler vergab. Er gewann gegen Moritz Baumann aus Weinheim, der immerhin mehr als 600 Plätze besser in der Weltrangliste steht, mit 6-1, 6-2.
Der Lokalmatador vom KETV, Hannes Abt, schied an der Seite von Daniel Steinbrenner nach einem knappen Match gegen die Tschechen Adamcik/Pultr mit 4-6, 3-6 auch im Doppelwettbewerb aus.
Der Qualifikant Jakob Sude aus Weinheim, der aktuell nicht in der Weltrangliste geführt wurde, holte sich mit einem Sieg gegen Leon Schutt aus Wahlstedt mit 6-4, 7-5 einen wertvollen Punkt für das ATP Ranking.

Am Mittwoch beginnen die Begegnungen der Hauptrunde im Einzel und im Doppel ab 13 Uhr. Höhepunkt des zweiten Tages der ersten Runde wird das ‚Match oft he Day‘ um 17 Uhr. Dort treffen der an 1 gesetzte Spanier Javier Marti (23) und Richard Waite (25) aus Ehingen aufeinander. Waite kam mit einer Wildcard des Veranstalters ins Hauptfeld und ist aktuell sehr gut in Form.

Überraschende Nachmeldungen

Teilnehmerfeld für die Hauptrunde komplett: Hochklassige Turnierwocher garantiert!

Erst kurz vor Beginn der Hauptrunde erhielt der Spanier Javier Marti (23, ATP Weltrangliste 372) vom Veranstalter eine frei gewordene Wildcard für das Hauptfeld der Mauk Open Karlsruhe 2015 und verdrängt damit den deutschen Peter Heller (23, ATP 417) aus Dresden von Platz 1 der Setzliste. Der talentierte Spanier war in seiner Karriere bereits auf Platz 170 der Weltrangliste. Nach Verletzungspausen arbeitet er sich jetzt wieder auch in Karlsruhe nach oben. Der Ukrainer Vladyslav Manafov (23, ATP 437), der sich über die Qualifikation ins Turnier gespielt hat, komplettiert die Runde der Top 3 Favoriten. Er gewann sein Finale gegen den Deutschen Tomas Charlos nach einem engen ersten Satz dann doch klar mit 7-6(2) 6-2. Die Veranstalter freuen sich über das pünktlich abgeschlossen Qualifikationsturnier und über 50 erfolgreich durchgeführte Matches in zwei Tagen. Der jüngste Finalist der Qualifikationsrunde, der erst 17-jährige Luis Erlenbusch vom TC Rüppur war leider chancenlos gegen Flemming Peters (19, TC Wahlstedt) und verlor mit 6-1 6-2. Dennis Bloemke (Uttenreuth), der bereits 2012 und 2013 (Halbfinale) beim Karlsruher ITF Future Turnier antrat, hat sich erfolgreich durch die Qualifikation ins Hauptfeld gespielt. In seinem Finale benötigte er gegen Daniel Uhlig (Nürnberg) 3 Sätze um dann mit2-6 6-2 6-0 zu gewinnen. Die weiteren Qualifikanten, die den Sprung ins Hauptturnier geschafft haben, sind David Pultr (CZE), Philipp Dittmer (Nürnberg), Julian Onken (Uhlenhorst), David Novotny (Lauffen) und Jakob Sude (Weinheim). Am Dienstag beginnen die Begnungen der Hauptrunde im Einzel und auch im Doppel um 13 Uhr. Das ‚Match oft he Day‘ wird auf 17 Uhr angesetzt, so dass es sich für Zuschauer auch noch nach Feierabend lohnt, zum Turnier zu kommen und schönes Tennis zu genießen.

Turnierauftakt mit Wetterglück

Kein Regenausfall in der Qualifikationsrunde.

Um einen der acht freien Startplätze für das Hauptfeld (ab Dienstag) der Mauk Open Karlsruhe 2015 kämpften am Sonntag insgesamt 61 Tennisspieler in den ersten zwei Runden des Qualifikationsturniers.
Bei kühlen Temperaturen half Petrus den Veranstaltern und es konnte den ganzen Tag ohne Regenunterbrechung gespielt werden. Damit kann das Turnier am Montag ab 13 Uhr mit allen acht Finals der Qualifikation planmäßig fortgesetzt gespielt werden.
Überraschend hat sich zur Qualifikation der Ukrainer Vladyslav Manafof angemeldet, der aktuell auf Platz 437 der Weltrangliste geführt wird. Er wurde bisher seiner Favoritenrolle gerecht.
Der jüngste Finalist der Qualifikationsrunde ist der erst 17-jährige Luis Erlenbusch vom TC Rüppur, der dort erfolgreich in der Tennis Oberliga und auch noch in der U16 Mannschaft spielt. Nach seinem Erstrundensieg profitierte er von der Verletzung seines Gegners und war kampflos eine Runde weiter.  Er trifft in seinen Finale auf 19-jährigen Flemming Peters vom TC Wahlstedt).
Die weiteren Karlsruher Spieler Hannes Abt (27, KETV), Christian Hesz (24, TC RW Baden Baden) und Patrick Schmelzer (21, SSC Karlsruhe) meisterten ihre Aufgaben in der ersten Runde jeweils souverän in 2 Sätzen. Patrick Schmelzer war in der zweiten Runde gegen Russen Ilya Polonskiy (ATP 1306) mit 0-6, 0-6 chancenlos. Auch Christian Hesz hat den Einzug in die Endrunde nach zwei knappen Sätzen gegen Robin Becker mit 6-7(9), 5-7 verpasst.
Hannes Abt und Julian Onken (ATP 1437) benötigten drei Sätze bis zur Entscheidung und der Karlsruhers Abt hatte mit 2-6, 6-4, 3-6 nach hartem Kampf das Nachsehen und schied auch aus.
Ein alter Bekannter bei den Mauk Open ist Dennis Bloemke, der bereits 2012 und 2013 (Halbfinale) beim Karlsruher ITF Future Turnier antrat. Nach Verletzungspause stiegt er vor kurzem wieder ins Turniergesehen ein und steht nach zwei souverän gewonnen Matches in einem Finale der Qualifikation.
Am Montag werden ab 11 Uhr ein unterbrochenes Match (Dunkelheit) zwischen Christopher Waite (23, Ravensburg) und David Pultr (28, CZE) fortgesetzt und um 13 Uhr alle 8 Finals der Qualifikation gespielt. Die Gewinner dieser ‚Endspiele‘ haben sich damit einen Startplatz in dem am Dienstag startenden Hauptfeld gesichert, wo sie sich Weltranglistenpunkte und Preisgelder sichern können. Der Eintritt am Montag ist frei.

Mauk Open Karlsruhe 2015 starten am Sonntag mit Tennis-Total

Bis zu 48 Matches werden am ersten Turniertag gespielt.

Tennisinteressierte können sich auf den kommenden Sonntag freuen, denn bei den Mauk Open Karlsruhe 2015 werden da voraussichtlich die ersten zwei Runden der Qualifikation gespielt, so dass spätestens ab 10 Uhr gleichzeitig auf bis zu 10 Plätzen hochklassiges Tennis geboten wird. Bis Montagabend werden aus dem Feld der 64 Qualifikanten 8 Starter für das 32 Tennisspieler umfassende Hauptfeld ermittelt. Der Eintritt an den ersten Turniertagen ist frei.

Die Karlsruher Tennisspieler Hannes Abt (27, KETV), Christian Hesz (24, TC RW Baden-Baden) und Patrick Schmelzer (21, SSC Karlsruhe) erhalten vom Veranstalter jeweils eine Wildcard für die Qualifikationsrunde. Damit können unsere lokalen Tennisgrößen internationale Turnierluft schnuppern.

Wildcards für die Hauptrunde, die ab Dienstag starten wird, wurden vergeben an Hannes Wagner (19, TC Großhesselohe), Paul Wörner (18, TC Oberweier), Robin Kern (21, GW Mannheim) und an Richard Waite (25, TC Ehingen/Donau).

Der Terminplan sieht vor, dass die Qualifikation mit bis zu 64 Spielern am Sonntag, dem 16. August startet. Das Hauptfeld mit den gesetzten und den zuvor qualifizierten Spielern startet dann ab Dienstag, dem 18. August. Neben der Einzelkonkurrenz wird auch ein Doppelturnier stattfinden. Die Endspiele finden am Wochenende 22./23. August statt.

Dem Gewinner winken immerhin ein Preisgeld von 1.300 $ und 18 ATP Punkte, welche einen Nachwuchsprofi in der Weltrangliste ein großes Stück nach oben bringen können.

Yannick Hanfmann gewinnt Mauk Open Karlsruhe 2014

Erfolgreicher Turnierverlauf trotz verregneter Woche

Die vierte Auflage des ITF Future Turniers auf der Platzanlage des KETV, die Mauk Open Karlsruhe 2014, ist beendet.

Als ‚Karlsruhe Open‘ hat sich das Turnier über drei Jahre etabliert und startete 2014 mit neuem Titelsponsor, der Mauk Gartenwelt, erstmals als ‚Mauk Open Karlsruhe‘.

Lesen Sie mehr...

 

Plan German Masters Series presented by Tretorn